+49 (0) 7476 4490450 info@amentis-solutions.com
amentis Use Case Scenario Manager Header

Der Scenario Manager

Kapazitätsplanung mit amentis solutions

Step 1 – Fakten schaffen

Damit Ihre Scenario Planung zielgerichtet und nutzenbringend ist, wird ein passgenaues Datenmodell angelegt. Die Strukturen können sich dabei den wechselnden Rahmenbedingungen anpassen.

Flexibles Datenmodell

Die Grundlage einer jeden Planung ist eine gute Datenqualität. Dabei sollte sich das Datenmodell aber nicht einschränkend auf die Nutzbarkeit der Anwendung auswirken, in dem es zu unflexible Strukturen bereitstellt.

Passgenaues Modell

Unsere Technologie ermöglicht es Ihnen, alle planungsrelevanten Strukturen und die zugehörigen Hierarchieebenen in einem passgenauen Modell zusammen zu fassen. Dadurch lassen sich planungsrelevante Informationen auch branchenübergreifend und ERP System unabhängig abbilden.

Vielseitige Schnittstellen

Ihre Daten lassen sich entweder über bereitgestellte Schnittstellen in das System laden oder direkt im System pflegen. Die Pflege erfolgt über intuitiv bedienbare Tabellen Grids, wie in einer Excel Oberfläche oder alternativ in detaillierten Anlageformularen.

Nützliche Funktionen

Die Bereitstellung von Konsistenzprüfungen und Massenpflegeoptionen unterstützen Sie dabei, die Voraussetzung für ein gutes Planungsergebnis zu schaffen.

Step 2 – Transparenz erhalten

Sie betrachten die Kapazitätsauslastung auf beliebigen Aggregationsebenen und richten Ihren Fokus auf das Wesentliche, ohne dabei den Gesamtkontext aus den Augen zu verlieren. Mit dem unmittelbaren Einstieg in die Detailanalyse identifizieren Sie Maßnahmen als Grundlage für die Scenario Planung.

Analytics Funktion

Nachdem die Planungsbasis durch die Anlage und Pflege der Stamm- und Bewegungsdaten geschaffen wurde, kann im nächsten Schritt das Produktsegment auf potentielle Kapazitätsengpässe oder suboptimale Auslastung hin untersucht werden. Zu diesem Zweck bietet die Analytics Funktion des Scenario Managers eine kombinierte Datensicht aus grafischen Analyse Charts und einer dynamischen Tableau-Ansicht.

Visualisierung und Drag&Drop

Ein Übersichtschart ermöglicht es Ihnen auf einen Blick, Kapazitätsengpässe in den selektierten Datenclustern über den gesamten Prognosezeitraum hinweg zu identifizieren. Via Drag & Drop lässt sich der Betrachtungshorizont innerhalb des Charts dynamisch auf die relevanten Zeiträume eingrenzen, wodurch Sie Ihren Fokus auf den für Sie relevanten Zeitraum legen können.

Grafische Detailanalyse

Für die Detailanalyse stehen Ihnen graphische Elemente zur Verfügung, in welchen Sie die im Übersichtschart eingeschränkten Daten unabhängig voneinander betrachten können. Dabei lassen sich die Kapazitätsbedarfe über eine Auswahlliste entsprechend sämtlicher in Ihrem Datenmodell festgelegten Produkt-, Lokations-, Maschinen und Stücklistenattribute aggregieren bzw. detaillieren und miteinander vergleichen.

Ursache und Wirkung

Diese multidimensionale Beleuchtung der Kapazitätsbedarfe führt zu einer maximalen Transparenz hinsichtlich Ursache und Wirkung des aktuellen Kapazitätsangebotes sowie im Vergleich zu potentiellen Lösungsszenarien.

Auf einen Blick

Im Planungstableau haben Sie zusätzlich immer auch die Detailinformationen für den definierten Betrachtungszeitraum im Blick. Änderung Sie einfach via Drag & Drop automatisch die Aggregation der Kennzahlen gemäß aller verfügbaren Produkt, Kunden und Kapazitätseigenschaften. So haben Sie auf einen Blick alle relevanten Informationen verfügbar, um Konfliktsituation zu erkennen und ihre Verursacher zu identifizieren.

Step 3 – Alternative Lösungswege vergleichen

Was-wäre-wenn-Analysen erlauben es Ihnen, alternative Szenarien miteinander zu vergleichen. Mit dieser fundierten Informationsgrundlage leiten Sie sicher die nächste Lösungsstrategie ab.

Alternative Ansätze testen

Zur Auflösung von Engpasssituationen und Konflikten, bietet der Scenario Manager die Möglichkeit, alternative Ansätze zu entwickeln und diese bezüglich Machbarkeit und Einfluss auf die Kapazitätssituation zu prüfen.

Was-Wäre-Wenn Szenarien

Im Scenario Planning UI definieren Sie basierend auf der aktuellen Planung multiple Was-Wäre-Wenn Szenarien und vergleichen Anschließend die Ergebnisse unter Zuhilfenahme verschiedener grafischer Visualisierungsmöglichkeiten.

Mehrdimensionale Prognosen

Dabei können Sie pro Szenario die relevanten Dimensionen Ihrer Planung verändern und kombinieren. Wie zum Beispiel die Simulation von Prognoseänderungen, Änderungen im Kapazitätsangebot durch Hinzufügen oder Löschen von Produktionsressourcen, Änderung der Performanceparameter oder Planen alternativer Schichtmodelle sowie alternative Ressourcenzuordnung auf allen Fertigungsebenen.

Automatisiert Vorschläge

Um den manuellen Aufwand für den Planer möglichst gering zu halten, generiert die integrierte „Line Balancing“ Funktionalität automatisiert Vorschläge für alternative Fertigungsmöglichkeiten, um Kapazitätsengpässe zu lösen.

Effiziente Entscheidungsfindung

Der Szenario Analyse Screen ermöglicht Ihnen mit Hilfe grafischer Oberflächen einen einfachen Vergleich der simulierten Lösungswege und unterstützt somit eine effiziente Entscheidungsfindung. Ist eine bevorzugte Lösungsalternative gefunden, können Sie die dem „optimalen“ Szenario zugrundeliegenden Daten per Knopfdruck extrahieren und in das für die Produktion führende System integrieren.

Step 1 – Fakten schaffen

Damit Ihre Scenario Planung zielgerichtet und nutzenbringend ist, wird ein passgenaues Datenmodell angelegt. Die Strukturen können sich dabei den wechselnden Rahmenbedingungen anpassen.

Flexibles Datenmodell

Die Grundlage einer jeden Planung ist eine gute Datenqualität. Dabei sollte sich das Datenmodell aber nicht einschränkend auf die Nutzbarkeit der Anwendung auswirken, in dem es zu unflexible Strukturen bereitstellt.

Passgenaues Modell

Unsere Technologie ermöglicht es Ihnen, alle planungsrelevanten Strukturen und die zugehörigen Hierarchieebenen in einem passgenauen Modell zusammen zu fassen. Dadurch lassen sich planungsrelevante Informationen auch branchenübergreifend und ERP System unabhängig abbilden.

Vielseitige Schnittstellen

Ihre Daten lassen sich entweder über bereitgestellte Schnittstellen in das System laden oder direkt im System pflegen. Die Pflege erfolgt über intuitiv bedienbare Tabellen Grids, wie in einer Excel Oberfläche oder alternativ in detaillierten Anlageformularen.

Nützliche Funktionen

Die Bereitstellung von Konsistenzprüfungen und Massenpflegeoptionen unterstützen Sie dabei, die Voraussetzung für ein gutes Planungsergebnis zu schaffen.

Step 2 – Transparenz erhalten

Sie betrachten die Kapazitätsauslastung auf beliebigen Aggregationsebenen und richten Ihren Fokus auf das Wesentliche, ohne dabei den Gesamtkontext aus den Augen zu verlieren. Mit dem unmittelbaren Einstieg in die Detailanalyse identifizieren Sie Maßnahmen als Grundlage für die Scenario Planung.

Analytics Funktion

Nachdem die Planungsbasis durch die Anlage und Pflege der Stamm- und Bewegungsdaten geschaffen wurde, kann im nächsten Schritt das Produktsegment auf potentielle Kapazitätsengpässe oder suboptimale Auslastung hin untersucht werden. Zu diesem Zweck bietet die Analytics Funktion des Scenario Managers eine kombinierte Datensicht aus grafischen Analyse Charts und einer dynamischen Tableau-Ansicht.

Visualisierung und Drag&Drop

Ein Übersichtschart ermöglicht es Ihnen auf einen Blick, Kapazitätsengpässe in den selektierten Datenclustern über den gesamten Prognosezeitraum hinweg zu identifizieren. Via Drag & Drop lässt sich der Betrachtungshorizont innerhalb des Charts dynamisch auf die relevanten Zeiträume eingrenzen, wodurch Sie Ihren Fokus auf den für Sie relevanten Zeitraum legen können.

Grafische Detailanalyse

Für die Detailanalyse stehen Ihnen graphische Elemente zur Verfügung, in welchen Sie die im Übersichtschart eingeschränkten Daten unabhängig voneinander betrachten können. Dabei lassen sich die Kapazitätsbedarfe über eine Auswahlliste entsprechend sämtlicher in Ihrem Datenmodell festgelegten Produkt-, Lokations-, Maschinen und Stücklistenattribute aggregieren bzw. detaillieren und miteinander vergleichen.

Ursache und Wirkung

Diese multidimensionale Beleuchtung der Kapazitätsbedarfe führt zu einer maximalen Transparenz hinsichtlich Ursache und Wirkung des aktuellen Kapazitätsangebotes sowie im Vergleich zu potentiellen Lösungsszenarien.

Auf einen Blick

Im Planungstableau haben Sie zusätzlich immer auch die Detailinformationen für den definierten Betrachtungszeitraum im Blick. Änderung Sie einfach via Drag & Drop automatisch die Aggregation der Kennzahlen gemäß aller verfügbaren Produkt, Kunden und Kapazitätseigenschaften. So haben Sie auf einen Blick alle relevanten Informationen verfügbar, um Konfliktsituation zu erkennen und ihre Verursacher zu identifizieren.

Step 3 – Alternative Lösungswege vergleichen

Was-wäre-wenn-Analysen erlauben es Ihnen, alternative Szenarien miteinander zu vergleichen. Mit dieser fundierten Informationsgrundlage leiten Sie sicher die nächste Lösungsstrategie ab.

Alternative Ansätze testen

Zur Auflösung von Engpasssituationen und Konflikten, bietet der Scenario Manager die Möglichkeit, alternative Ansätze zu entwickeln und diese bezüglich Machbarkeit und Einfluss auf die Kapazitätssituation zu prüfen.

Was-Wäre-Wenn Szenarien

Im Scenario Planning UI definieren Sie basierend auf der aktuellen Planung multiple Was-Wäre-Wenn Szenarien und vergleichen Anschließend die Ergebnisse unter Zuhilfenahme verschiedener grafischer Visualisierungsmöglichkeiten.

Mehrdimensionale Prognosen

Dabei können Sie pro Szenario die relevanten Dimensionen Ihrer Planung verändern und kombinieren. Wie zum Beispiel die Simulation von Prognoseänderungen, Änderungen im Kapazitätsangebot durch Hinzufügen oder Löschen von Produktionsressourcen, Änderung der Performanceparameter oder Planen alternativer Schichtmodelle sowie alternative Ressourcenzuordnung auf allen Fertigungsebenen.

Automatisiert Vorschläge

Um den manuellen Aufwand für den Planer möglichst gering zu halten, generiert die integrierte „Line Balancing“ Funktionalität automatisiert Vorschläge für alternative Fertigungsmöglichkeiten, um Kapazitätsengpässe zu lösen.

Effiziente Entscheidungsfindung

Der Szenario Analyse Screen ermöglicht Ihnen mit Hilfe grafischer Oberflächen einen einfachen Vergleich der simulierten Lösungswege und unterstützt somit eine effiziente Entscheidungsfindung. Ist eine bevorzugte Lösungsalternative gefunden, können Sie die dem „optimalen“ Szenario zugrundeliegenden Daten per Knopfdruck extrahieren und in das für die Produktion führende System integrieren.

Wir haben Sie neugierig gemacht und Sie möchten gerne mehr über Kapazitätsplanung mit dem Scenario Manager erfahren? Schreiben Sie uns nachfolgend über das Kontaktformular oder informieren Sie sich auf unserer Website weiter über Vorteile des Scenario Managers.

Weitere Fragen? Interesse? Schreiben Sie uns!